home

4. CICELY-INFO-MAIL

4. Cicely-Newsletter
November 2000


Liebe Ausgerechnet-Alaska-Freunde,
liebe Cicely-AktivistInnen!

Die Demokratie ist am Ende! Waehrend in Florida 25 Wahlmaenner in der Warteschleife haengen, kommen hier die zahlreichen, legitimen Programmwuensche der Bevoelkerung bei den Zuschauerredaktionen erst gar nicht an! Kuerzlich attestierten wir den Sendern noch ein intaktes Immunsystem, aber die Diagnose sieht wesentlich ernster aus! Offensichtlich haben sich die Zuschauerredaktionen gegen unseren eMail-Muster-Text erfolgreich impfen lassen. Bis auf SUPER-RTL und KABEL1 scheinen alle anderen Sender einen Filter in Ihren eMail-Empfaenger aktiviert zu haben, der unseren angebotenen Text identifiziert und ins digitale Jenseits entsorgen.
Das ist eine echt schlechte Nachricht fuer alle eMail-AktivistInnen, denn das bedeutet, dass die vielen eMails der letzten Wochen (?) gar nicht den Empfaenger erreicht haben. Und das ist ein ganz schlechte Nachricht fuer uns alle! Denn die meisten von Euch haben sich mit unserem eMail-Text an der Aktion beteiligt.
Wichtig ist aber, dass die Sender spueren, dass es eine Menge Leute gibt, die der Meinung sind, dass es hoechste Zeit fuer eine Wiederholung von AUSGERECHNET ALASKA wird!
WAS IST ALSO JETZT ZU TUN?
Alle, die in den letzten vier Wochen eMails an die Sender verschickt haben, sollten dies nun unbedingt wiederholen:
a. entweder Ihr fragt freundlich bei den Sendern (die Euch nicht geantwortet haben) nach, warum Sie nicht auf Euren Programmwunsch reagieren,
b. oder Ihr schreibt allen Sendern eine neue eMail; verwendet moeglichst einen eigenen Text; und wenn es nur sowas wie: ICH MOeCHTE AUSGERECHNET ALASKA WIEDERSEHEN. BITTE VERSUCHEN SIE DIE SENDELIZENZ ZU ERWERBEN. MFG ist, oder benutzt unseren neuen vorbereiteten Text unten. Der ist erst eine Woche alt und bleibt (hoffentlich) noch nicht im Filter haengen! (Am Ende des Briefes findet Ihr auch alle eMail-Adressen der Sender). Unseren Muster-eMail-Text werden wir uebrigens ab sofort regelmaessig austauschen!
c. Um Euren Programmwunsch noch zu unterstreichen, verschickt doch auch zusaetzlich Briefe oder Faxe! Die kommen naemlich mit Sicherheit an!
Bleibt nur zu hoffen, dass Ihr noch nicht resigniert habt (und von diesem Aufruf nicht genervt seid?)! Die Schlacht ist noch nicht verloren. Dass die Aktion nicht voellig am Ziel vorbei schiesst, beweist ja die Tatsache, dass die Zuschauerredaktionen sich die Muehe machen, diese Abwehrfunktion einzurichten! Macht unbedingt mit! Animiert Freunde zum eMail-Versand.

Alles wird gut! Irgendwann.
Volker
von DOKTOR FLEISCHMAN SOLL WIEDER ERYTHROZYTEN ZAeHLEN!
(P.S. Wie gefaellt Euch unsere neue Website?)


www.sign4sale.de/cicely.html
eMail: mail2cicely@aol.com


Hier die Senderadressen und der NEUE Mustertext:
(Adressenkette: markieren, kopieren, im "(Blind)Empfaenger" einfuegen!) zuschauerinfo@superrtl.de, k1info@kabel1.de, communication@arte-tv.com, satinfo@zuschauer.sat1.de, mail@vox.de, info@tm3.de, info@prosieben.com, zured@das-erste.de, webmaster@rtl.de, zuschau@rtl2.de, service@premiereworld.de, info@zdf.de, info@3sat.de, anfrage@orf.at, sfdrs@sfdrs.ch

: Betreff: "Ausgerechnet Alaska" oder "Serienwunsch"
- bitte Namen und Postanschrift angeben!


An die
Zuschauerredaktion.
Sehr geehrte Damen und Herren,
geduldig warte ich schon seit ueber zwei Jahren auf die Wiederholung von AUSGERECHNET ALASKA.
Ich vermisse die wunderbaren Geschichten und den skurrilen Humor dieser preisgekroenten Familienserie. Ich kenne wirklich keine andere TV-Serie, die mich dermassen gut unterhalten hat und die so liebevoll produziert wurde wie AUSGERECHNET ALASKA. Ich bin der Meinung, dass AUSGERECHNET ALASKA Ihr Programm bereichern wuerde. Und ich bin mir sicher, dass sich nicht nur unzaehlige Fans ueber eine Wiederholung riesig freuen wuerden!
Bitte leiten Sie meinen Programmwunsch ggf. an die zustaendige Redaktion in Ihrem Hause weiter.
Fuer eine Antwort waere ich Ihnen dankbar.
Mit freundlichen Gruessen