home

CICELY IST EIN GEMÜTSZUSTAND

13. Cicely-Newsletter,
14. März 2002

a. Reaktionen der Sender
b. Steter Tropfen höhlt den Stein!
c. AUSGERECHNET ALASKA auf ARTE?

Liebe AUSGERECHNET-ALASKA-AktivistInnen,
werte Töchter & Söhne der Tundra!


Gnade! - Habt Ihr letztes Wochenende DOC HOLLYWOOD gesehen? Nicht?! Puh, dann habt Ihr ja noch mal Glück gehabt!!! Fasziniert von so viel Unzulänglichkeit und Stumpfsinn habe ich die bourgeoise Kino-Variante von AUSGERECHNET ALASKA tapfer und aufopferungsvoll studiert und komme zu folgendem Urteil: Michael J. Fox war einst der netter Marty McFly, aber zum Doc Fly (Rob Morrow) langt es nicht mal annähernd. Überhaupt: es ist schon unglaublich, womit uns das deutsche Fernsehen alles ungestraft quälen darf?! Selbst, wenn man dem ganzen visuellen Unterhaltungssumpf entsagt, der einem tagtäglich ins Wohnzimmer verklappt wird und konsequent die Flimmerkiste kalt läßt, - dem Terror ist gar nicht zu entkommen: aus allen Boxen dieser Republik quillen die ekelerregenden Machwerke der synthetischen Retortenband Bro'Sis aus den niederträchtigen Frankenstein-Laboratorien von RTL 2.

Um so wichtiger, daß wir uns (nach Episodenführer, Quiz ect.) auf die ursprüngliche Mission unserer Initiative besinnen: DOKTOR FLEISCHMAN SOLL WIEDER ERYTHROZYTEN ZAeHLEN!
a. Wir haben die TV-Stationen um eine Stellungnahme gebeten und es gibt vielversprechende Neuigkeiten: während die RTL-Familie eine Wiederholung vehement ausschließen, scheinen die Kirch-Sender Kreide gefressen zu haben; - allen voran Kabel 1: "Falls die Nachfrage weiterhin so groß ist, wird unsere Programmredaktion sicherlich versuchen, die entsprechenden Rechte zu erhalten" und auch premiere world macht Hoffnung: "Ich habe Ihren Programmwunsch an die entsprechende Redaktion weitergeleitet, wo man ihn gern aufnimmt. Wir sind weiterhin für Sie am Ball. Sobald wir die Möglichkeit haben, die Rechte zu bekommen, greifen wir für Sie zu."
VOX hingegen verliert hingegen langsam die Nerven und teufelt wütend: "Wir möchten auch dich allerdings darauf hinweisen, dass auch weitere mails betreffend einer Wunsch-Wdh. dieser Serie nicht mehr erwünscht sind!" hihihi! (Diese eMail wurde uns von einer erschrockenen Aktivistin weitergeleitet!) RTL hat eine böse Logorrhoe erlitten und versucht sich langatmig mit erloschenen Lizenzen herauszureden und ins strategische ARD-Pentagon ist offensichtlich Adam eingedrungen und spinnt psychotische Verschwörungstheorien... Die aktuellen Antworten sind auf unserer Seite REAKTION DER SENDER (http://www.sign4sale.de/pages/reaktion.html) detailliert nachzulesen.

b. Wie auch immer: den Wunsch nach "weiterhin große Nachfrage" wollen wir Kabel 1 doch gerne erfüllen, oder?!
Wer wirklich AUSGERECHNET ALASKA wiedersehen will, sollte jetzt den TV-Stationen seinen Programmwunsch (nochmals) mitteilen. Am besten mit einem selbst formulierten Brief. Alle, die es jedoch eilig haben, finden unseren Mustertext und die eMail-Adressen der Sender im Anschluß an diesen Newsletter. Vielleicht könnt Ihr ja auch Freunde zum eMail-Versand animieren...
Wir dürfen jedenfalls nicht locker lassen, STETER TROPFEN HÖHLT DEN STEIN!

c. Im Zuschauerforum des Kulturkanals ARTE wurde eine heiße Diskussion (AUSGERECHNET ALASKA auf arte) angezettelt. Der Vorschlag, unsere Lieblingsserie auf diesem Sender zu wiederholen, findet ohrenbetäubenden Beifall. Eure Meinung zum Thema könnt Ihr unter: http://forum.arte-tv.com/jsp/forum29/listeDE.jsp?id=35 eintragen...

Okay, das scheußlichen DOC-HOLLYWOOD-Fiasko werden wir uns dieses Wochenende bei einem Live-Konzert von ELEMENT-OF-CRIME ausgleichen... Alten Resten ein Chance!
In diesem Sinne, bleibt uns gewogen & alles Gute

Volker
von DOKTOR FLEISCHMAN SOLL WIEDER ERYTHROZYTEN ZAeHLEN!

www.sign4sale.de/cicely.html
eMail: mail2cicely@aol.com




Adressenkette markieren & kopiert (Strg + C) und im Empfänger des eMail-Programms einfügen (Strg + V):

internet@superrtl.de, zuschauerservice.k1@kabel1.de, communication@arte-tv.com, satinfo@sat1.de, mail@vox.de, zuschauerservice@prosieben.de, zuschauerredaktion@das-erste.de, webmaster@rtl.de, zuschauerredaktion@rtl2.de, service@premiereworld.de, zuschauerservice@zdf.de, info@3sat.de, servicecenter@orf.at, sfdrs@sfdrs.ch, mail2cicely@aol.com


Mustertext markieren, kopieren (Strg + C) und dann in Eurem eMail-Programm einfügen (Strg + V). Schließlich Betreff/Thema und persönliche Angaben (Anschrift, Name) hinzufügen.

Liebe Zuschauerredaktion,
ich weiss, dies ist nicht die erste eMail, die Sie mit dem Serienwunsch AUSGERExHNET AxASKA konfrontiert!
Und ich weiss auch, dass Ihr Sender nicht die Ausstrahlungsrechte an dieser Serie besitzt.
Aber genau deshalb schreibe ich Ihnen ja heute: denn auch ich vermisse die wunderbaren, skurrilen Geschichten dieser preisgekroenten Serie und ich finde, es wird wirklich langsam Zeit, dass Ihr Sender uns ZuschauerInnen endlich ernst nimmt und sich um die Senderechte dieser aussergewoehnlichen Familienserie bemueht!
Eine treue Fangemeinde fiebert seit Jahren geduldig der Wiederansetzung ihrer Lieblingsserie entgegen.
Bitte lassen Sie uns nicht mehr laenger zappe(l)n!
Leiten Sie meinen Wunsch bitte auch an die Programmplanung Ihres Senders weiter.
Ueber eine Antwort wuerde ich mich freuen.
Mit freundlichen Gruessen
(Signatur & Adresse)


Anschriften der Kirch-Sender + ARTE
Brief- und Faxvorlagen zum Ausdrucken über unsere Website oder als Download per eMail zu bestellen (Stichwort: Aktionspaket!)

Kabel 1
Zuschauerredaktion
Gutenbergstraße 1
D-85774 Unterföhring
Fax: 089/95072119
eMail: zuschauerservice@kabel1.de


ProSieben
Zuschauerredaktion
Medienallee 7
D-85767 Unterföhring
Fax: 0180/5077751
eMail: zuschauerservice@prosieben.com


premiere world
Zuschauerredaktion
Medienallee 4
85774 Unterföhring
Fax: 0180/5110009
eMail: service@premiereworld.de


Sat.1
Zuschauerservice
Jägerstraße 32
D-10117 Berlin
Fax: 030/20902090
eMail: satinfo@sat1.de


arte
Zuschauerdienst
2a, Rue de la Fonderie
F-67080 Strasbourg CEDEX
Frankreich
Fax: 0033/388/142160
eMail: http://faq.arte-tv.com/faq/dtext/index.html
(nur über eMail-Formular der arte-Homepage!)