1. Staffel 2. Staffel 3. Staffel 4. Staffel 5. Staffel 6. Staffel
110. Der Antrag
(Tranquillity Base)
6.1 Verkehrte Welt
6.2 Große Lügner, kleine Lügner
6.3 Der reuige Sünder
6.4 Wähle dein Schicksal
6.5 Wunderpillen
6.6 Die Tochter des Zaren
6.7 Russische Zustände
6.8 Der Rausschmiss
6.9 Männerbande
6.10 Frau mit Macht
6.11 Der Riesenpilz
6.12 Der neue Hausherr
6.13 Sexbesessen
6.14 Auf eigene Gefahr
6.15 Abschied
6.16 Kalte Füße
6.17 Ehrfurcht vor dem Autor
6.18 Der Duft der Heimat
6.19 Nicht gut genug
6.20 Angst vor dem Kuß
6.21 Kleiner Bär
6.22 Darf ich bitten?
6.23 Der Antrag



Say Goodbye To Our Town! Maurice erwartet übers Wochenende einige Freunde auf seinen idyllischen gelegenen Landsitz "Tranquillity Base". Während Officer Semanski im Garten Wühlmäuse mit Kopfschüssen niederstreckt, vertraut Maurice Ed an, daß er beabsichtigt, um Barbaras Hand anzuhalten. Doch er findet nicht die richtige Gelegenheit. Der brünftige Holling verschanzt sich mit Shelly im Schlafzimmer, Phil muß Michelle jede Entscheidungen abnehmen, der nicht eingeladene Hayden schnorrt sich durchs Wochenende und Chris tut so, als ob ihm Maggies Absage nichts ausmacht. Noch dazu kann Barbara "ihre Dienstmarke nicht im Schrank" lassen. Sie konfisziert Walts Springmesser und kommandiert die Gäste herum. Chris verfällt in einen hilflosen Aktionismus, um sich von seinem Liebeskummer abzulenken. Doch weder Angeln und Alkohol noch "Bräutepirsch" führen zum erwünschten Erfolg. "Das Karma hebt sein häßliches Haupt!" Der "Teflon-Typ" ("An jedem Finger zehn - und keine bleibt kleben!"), der sich nie binden wollte, vermißt Maggie. Als Barbara bei Gesellschaftsspielen hartnäckig jeden Regelverstoß anzeigt und Maurice vermitteln will, verpaßt sie ihm ein Veilchen. Glücklicherweise wird bald Phils Frau vermißt, so daß Officer Semanski eine professionelle Suchaktion organisieren kann. Die unentschlossene Michelle hat in den Wäldern eine Vision von Rabbi Schulman, der verwirrt vor einem brennenden Dornbusch auf eine göttliche Botschaft wartet. Michelle wird bewußt, daß sie Angst hat, eine Entscheidung zu treffen, aus Furcht, es könnte die falsche sein... Maurice bedauert, daß er versucht hat, Barbara in etwas zu verwandeln, was sie nicht ist. Sie ist keine sanftmütige Lady, sondern eine Kriegerin. Er wagt den Sprung und macht ihr doch noch den Antrag. Und so schließt sich der Kreis: die Serie begann mit Maurice' Unglück und endet mit seiner Verlobung. Als nun auch noch Maggie auftaucht, ist das Happy End perfekt.

"...If they could see how the sun's setting fast. And just like they say, nothing good ever lasts. Well, go on now and kiss it goodbye. But hold onto your lover 'Cause your heart's bound to die. Go on now, and say goodbye to my town, to my town. I can see the sun's going down on my town. Good night... good night..."


Wissenswertes zur allerletzten Folge:
Die finale Episode (inklusive der "Our-Town-Montage") war bereits gedreht, bevor das offizielle "Aus" für AUSGERECHNET ALASKA beschlossen wurde. Allen Verantwortlichen war damals allerdings klar, dass die Aussichten auf eine siebente Staffel eher düster aussahen.

Nach der Episode "
Angst vor dem Kuß" ("Buss Stop") wurde die Ausstrahlung der Serie im April 1995 in den Staaten überraschend unterbrochen. Die drei letzten Folgen wurden erst zwei Monate nach dem ursprünglich geplanten Termin gesendet. In der Zwischenzeit rumorte die Gerüchteküche und alle warteten auf die Entscheidung von CBS. Schließlich wurde - wie befürchtet – beschlossen, dass AUSGERECHNET ALASKA eingestellt wird. Die letzte Folge "Der Antrag" ("Tranquility Base"), die vielen Fans wie ein "afterthought", ein "nachträglicher Einfall", erschien, wurde am 26. Juli 1995 ausgestrahlt.
Bereits im Mai 1995 postete allerdings ein anonymer Insider eine ziemliche detaillierte Inhaltsangabe der letzten Episode in einer Newsgroup. Den meisten Newsgroup-Mitgliedern kamen die beschriebenen Handlungsstränge so abwegig vor, dass sie die Glaubwürdigkeit der Quelle in Frage stellten. Tatsächlich traf jedoch die Beschreibung in allen wesentlichen Punkten zu.

In der Inhaltsangabe des anonymen Autors wird erklärt, warum Maggie zunächst nicht auf Maurice" Tranquility Base ("Tranquility Base" ist übrigens der Ort auf dem Mond, auf dem die erste bemannte Mondfähre landete) auftaucht:
Offensichtlich wollte sie eigentlich den "Bubble Boy", also
Mike Monroe, besuchen (oder zu ihm ziehen?). Die entscheidende Szene musste aus irgendeinem Grund aus dem Skript gestrichen oder aus der gedrehten Episode geschnitten worden sein, - möglicherweise aufgrund des angeschlagenen Gesundheitszustandes von Janine Turner (Maggie O'Connell). Noch vor dem anonymen Posting wurde in der Newsgroup gemunkelt, dass Janine Turner aufgrund einer Gallenblasenoperation wohl nicht im Staffelfinale mitwirken kann. So ließe sich also auch ihr kurzer Auftritt in der letzten Episode erklären...

Dennoch glaube ich immer noch, dass das "Serien-Aus" für die Drehbuch-Autoren und Machen überraschend eintraf. In der zweitletzten Folge sind Maggie & Chris noch ein Paar. Um die plötzliche Trennung der beiden zu erklären, bedarf es eigentlich mehr als nur der Bemerkung, dass Maggie den "Bubble Boy" wiedersehen will. Joels
Ausstieg aus der Serie wurde wirklich genial ausgedacht. Sein Exkurs nach Manonash, wo ihn noch einige Cicelianer besuchen und (aus der Serie) verabschieden, machte die Sache erträglich. Schon allein deswegen kommt mir Maggies (angedeutete) überstürzte Flucht aus Cicely völlig abwegig vor.
Chris' Verhalten im Serienfinale verrät, dass es einen Streit gegeben haben musste und auch der versöhnende Dialog zwischen Maggie und ihm läßt vermuten, dass ursprünglich eine Episode oder längere Szene geplant (geschrieben) war, in der Maggie den Entschluss faßt, Mike Monroe wieder zu sehen, Chris sich von Maggie "unter Druck" gesetzt fühlte.

Maggie : Hey!
Chris: Hi!
Maggie: Ich konnte nicht gehen... – ich konnte es einfach nicht.
Chris: Du konntest nicht?
Maggie: Nein. Ich meine... – Ich war im Begriff, in die Maschine zu steigen und ich dachte, warum tue ich das? Ich meine...
Chris (zustimmend): Ähm.
Maggie: Ich wollte damit sagen, ich wäre lieber bei dir!
Chris (fragend): Hmm?
Maggie: Ich will damit keinen Druck ausüben oder so! Es ist meine Entscheidung.
Chris: Du übst keinen Druck auf mich aus. Ich bin froh, dass du gekommen bist!
Maggie: Ehrlich?
Chris: Komm her!

Meine Meinung ist, dass ausgerechnet die letzte Episode dieser wunderbaren Serie leider eine der schwächsten überhaupt ist. Die Handlungsstränge wirken recht unausgegoren und werden der Serie und letztendlich den Protagonisten nicht gerecht.
Hollings Brunft, Rabbie Schulmans nahezu dementer Auftritt, Michelles plötzliche Entscheidungsschwäche... Irgendwie nicht der Stoff, der für einen ergreifenden Abschied taugt. Verglichen mit dem Serienfinale von "
Six Feet Under" ist diese allerletzte Episode enttäuschend. Alles wirkt mühsam zusammengeschustert, ich vermisse die für AUSGERECHNET ALASKA typische Leichtigkeit und begnadete Synchronizität der Handlungsstränge. Es fehlt die rührende Geste, die zündende Idee. Konnten denn wirklich keine alten Serien-Bekannte für das Finale gewonnen werden? Wo ist beispielweise Adam? Hätte nicht Mike Monroe Cicely besuchen können? Wäre ein letzter Auftritt von Joel zu pathetisch gewesen?

Drehbuch:
Robin Green, Mitchell Burgess & Jeff Melvoin
Regie:
Michael Fresco

Playlist:
Fly Me To The Moon - Astrud Gilberto
Our Town - Iris DeMent

Charakterbeschreibungen
Episodenführer als Word-Datei
home


Dieser AUSGERECHNET-ALASKA-Episodenführer wurde exklusiv für die Website: DOKTOR FLEISCHMAN SOLL WIEDER ERYTHROZYTEN ZAeHLEN! erstellt. Alle Rechte vorbehalten.
(c) Copyright der Texte bei Volker Herrmann, D-49716 Meppen.
Nur zum privaten Gebrauch. Veröffentlichungen, auch einzelne Teile, nur nach Rücksprache. eMail:
mail2cicely@web.de